Autofahren ohne Knie, ohne Beine

– Autofahren nach Knie- Kreuzband- Hüftgelenk- OP, Sprunggelenkverletzung etc. ?
– Autofahren mit Krücken, Knie Orthese / Prothese, Kniebandage, Gips-Verband u./o. Beinschienen ???
– Autofahren mit Kniearthrose, Schleimbeutelentzündung etc.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit ohne Beinbenutzung / Beinbelastung alle Vorteile des „eigenen Auto“ zu nutzen ohne sich oder andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden.

Machen Sie sich wieder unabhängig von Fahrdiensten, Taxis, Freunden oder Angehörigen – machen Sie sich wieder selber mobil!

Wir bieten schon seit einiger Zeit, zusätzlich zu unseren Miet-Rollstuhltransportern (Passivfahrer mit Rollstuhlrampe) auch ein behindertengerechtes Auto für Rollstuhl – Aktivfahrer an.

Sie können wegen einer Hüftverletzung / Hüft-OP, Knieverletzung / Knie-OP, Sprunggelenkverletzung / Sprunggelenk-OP Ihr Bein nicht benutzen?

Unser Polo hat nicht nur Automatikgetriebe sondern auch eine Handsteuerung für Gas und Bremse. Und JA, Sie können und Sie dürfen die Handsteuerung benutzen OHNE FÜHRERSCHEINERWEITERUNG da die Pedale weiterhin im Fahrzeug benutzbar bleiben.

Es bauchte aber erst eine Knieverletzung / Knie-Operation um auf die naheliegende Idee zu kommen!
Die Erkenntnis dass unser behindertengerecht umgebauter Polo nicht nur für Rollstuhlfahrer sondern ganz besonders auch für vorübergehend behinderte Menschen geeignet wäre.
Wir haben sozusagen ein Reha-Mobil was auch während Schienen oder andere Imobilisationen getragen werden müssen gefahren werden kann, da eine Benutzung der Pedale wegen der Handsteuerung nicht benutzt werden muss.

Zugegeben, auf den ersten km ist die Handsteuerung gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich dran!!!

Sie geben sich die Freiheit selber zu fahren, wann und wohin Sie wollen.

Zusätzlich ist die Möglichkeit einen Rollstuhl mit der Rollstuhlverladesystem bereit zu halten.

Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Link zum Fahrzeug: